Die rücken Ihre Wohnung ins rechte Licht

Jun 29 , 2019

ArenaThemes Collaborator

Die rücken Ihre Wohnung ins rechte Licht

Die Leuchten zum Einbauen sind flexibel in ihren Möglichkeiten und können in verschiedenen Bereichen ihren Platz finden, zB. im Boden, an der Zimmerdecke, in der Wand oder sogar in Schränken.

 

Nach der Montage verschwinden die Leuchten nahezu vollständig in der Bausubstanz; die innenliegende Technik und Kabel sind nicht mehr zu sehen. Übrig bleiben die Front und Lichtabgabe der Leuchte.

 

Einbaustrahler eignen sich gleichermaßen für dekorative Beleuchtung als aus für eine zweckgemäße Nutzung, etwa zur sicheren Beleuchtung eines Weges bei Nacht. 

Einsatzmöglichkeiten

Wohnzimmer: Einbauleuchten unterstützen hier die zentrale Grundbeleuchtung.

Flure: diese oft verwinkelten und kleinen Räume werden durch Einbauleuchten platzsparend beleuchtet.

Küche: Einbauleuchten unter Schränken erhellen effektiv Herdplatten und Arbeitsflächen.

Badezimmer: Einbauleuchten können für ausreichend Licht gezielt über Spiegeln oder der Dusche angebracht werden.

Treppen: Stufen können mit den kompakten Einbauleuchten sicher beleuchtet werden, die Stolpergefahr wird so gebannt.

 

Schutzarten

- Badezimmer: Weil Einbaustrahler in der Nähe von Badewannen und Duschen einem hohen Maß an Feuchtigkeit ausgesetzt sind, sollte deren Schutzart mindestens IPx4 betragen.

- Küche: In der Küche können Einbaustrahler  einer erhöhten Feuchtigkeit ausgesetzt sein. Daher sollten Küchenleuchten mindestens über die Schutzart IP22 verfügen.

- Trockene Innenräume: Soll der Einsatz von Einbaustrahler in trockenen Räumen, wie Wohnzimmern, Schlafzimmern oder Fluren erfolgen, reicht in den meisten Fällen bereits eine Schutzart von IP20 aus.

Zubehörartikel für Einbauleuchten

Dimmer

Die Nutzung mit einem Dimmer ist möglich, sofern das enthaltene Leuchtmittel dimmbar ist. LEDs lassen sich nur unter Umständen dimmen und müssen explizit als dimmbar gekennzeichnet sein. Welcher Dimmer in einem solchen Fall zum Einsatz kommt, hängt ebenfalls von den Herstellerangaben ab.

 

Bewegungsmelder

Die Kombination von Einbauleuchten mit einem Bewegungsmelder ist eine praktische Möglichkeit, eine sichere und bedarfsgenaue Zweckbeleuchtung umzusetzen. LED-Leuchtmittel können mit einem Bewegungsmelder kombiniert werden, wenn dieser explizit als kompatibel angegeben ist oder seine Mindestlast unter der Wattzahl der Lampen liegt.

Montagemöglichkeiten

Zur Anbringung der Einbauleuchten wird in der Decke, Wand oder im Boden eine nach Herstellerangaben gemessene Öffnung angefertigt. Kabel und ein Großteil des Korpus verschwinden in der Bausubstanz und sind für den Betrachter unsichtbar. Die Einbauleuchte hebt sich optisch kaum hervor. Beachten Sie beim Einbau unbedingt die Anweisungen des jeweiligen Herstellers.